Test
...simply the best tickets!

Einst brannten CKY alles nieder mit ihrem rauhen, anarchischen, harten Rock-Sound, getränkt in der Skate-Punk-Kultur, aus der sie kamen. Sie lebten einen Party-Lebensstil auf der Bühne, der in dezimierte Beziehungen und Reputationen mündete, eingeweicht wurde. Jetzt erheben sich CKY aus der Asche der Nachwirkungen mit ihrem neuen Album „The Phoenix“, ein kühnes Leitbild, das die Fahne hoch hält für den großen, rohen, authentischen und bebenden Rock’n’Roll, der von nutzlosem Vorwand befreit ist.

CKYs klangliche Wiedergeburt klingt direkt brandstiftend, expansiv und groovy, genauso wie die Joshua-Tree-Wüste, wo sie gemacht wurde, und so dekadent und funky wie der Strip-Club neben dem Proberaum. Jeder Song ist eine kraftvolle Meditation darüber, was CKY so großartig macht. Guns’N’Roses, Metallica und Deftones haben CKY alle persönlich auf Tour eingeladen, was ihren Status als Hard-Charging-Live-Act nur verdeutlicht. CKY bauten eine weltweite Fanbase von engagierten Musikern, Freunden und Unterstützern auf, eine liebevolle CKY-Alliance, mit einer breiteren Gruppe von Musikern, Athleten und anderen kreativen Typen in ihrer CKY-Familie rund um sie herum.

„Carver City“ debütierte 2009 auf Platz 4 der Hard Music Charts. Es war nach „An Answer Can Be Found“ (2005) bereits das zweite CKY-Album, das in die Top 50 der Billboard 200 einstieg. „The Phoenix“ ist ein spiritueller Nachfolger für das Breakthrough-Album von CKY, „Infiltrate • Destroy • Rebuild“ (2002), mit einem Bezug zum Debütalbum der Band, „Volume 1“ von 1999.

„We’re grown adults now with an eagle-eye perspective on who we are, what we do, and how to do it right,” meint Frontmann Ginsburg. „None of us are out there in the clouds. We’re pretty well-grounded people that have an honest perspective on where we’re at.” Sein Drummerkollege Margera ergänzt: „We made sure that we went into the studio with our guns blazing. This isn’t a bunch of parts thrown together. We focused on the songs. We didn’t ‘have to’ make this album, we wanted to.”

„The Phoenix“ beschäftigt sich mit den Themen Wut, Rache, Gut gegen Böse, Verzweiflung, Erholung, Wachstum, Wissen, Überleben, Feinde, Freunde uvm. Es gibt schwere und dunkle für CKY typische Grooves, `Fun Shit`, `Fancy Shit`, antreibende und fast tanzbare Sachen, eingängige Melodien und immense Vielfalt ... „We’re feeling rather lucky. We’re not taking things for granted. We’re saturated in gratitude. It’s an incredibly humbled CKY, with a fire to last another twenty years. The point is to go play rock n’ roll and appreciate everybody else who does it, too. It’s a lucky job to have.”

Nun gehen sie mit ihrem neuen Album `The Phoenix`, das sie im Juni veröffentlicht haben, auf Tour!

Termine Dezember 2017

Cky

Wien, Arena Wien

TICKETS TICKETS

Einst brannten CKY alles nieder mit ihrem rauhen, anarchischen, harten Rock-Sound, getränkt in der Skate-Punk-Kultur, >> Mehr Information

Termine Dezember 2017

Cky

Wien, Arena Wien

TICKETS TICKETS

Die Arena ist ein Veranstaltungsort in Wien-Landstraße, der sich als alternatives Kulturzentrum, speziell für Jugendkultur, Konzerte verschiedenster Richtungen und andere Musikveranstaltungen versteht. Im Sommer wird sie auch als Freiluftkino genutzt. Die Arena befindet sich in einem industriell geprägten Umfeld im Stadtteil Erdberg und ist aus einem früher als Schlachthof genutzten Gelände im Stadtteil Sankt Marx entstanden. Sie wird vom Verein Forum Arena Wien betrieben, der autonom und basisdemokratisch arbeitet.

Termin:

Spielort:

Wien, Arena Wien Weitere Veranstaltungen im Spielort

Adresse:

Baumgasse 80
1030 Wien
Österreich
Stadtplan anzeigen

TICKETS TICKETS

Video: